26. - 30. August 2020

Tutto l’oro che c’è

(, 2019)
Gold Is All There Is

Ein Fluss. Ein kleiner Junge, der spielt und sich im Wald verirrt. Ein nackter Mann, der zwischen den Bäumen wandert. Eine Waffe. Ein illegaler Jäger. Ein Polizist. Ein Verbrechen aus der Vergangenheit. Ein alter Goldsucher. Protagonisten dieser Erzählung sind fünf Männer in verschiedenen Lebensphasen, die ihren Alltag in einem Naturtheater verbringen, in dem die Realität die Qualitäten eines Märchens, eines Kriminalromans oder einer Coming-of-Age-Geschichte annimmt.

A river. A boy who seems to get lost, a nudist, a forester, an illegal hunter and a gold prospector. A crime from the past. Real people, who go about their daily lives in a natural theatre where reality takes on the qualities of a fairy tale, a crime novel, a coming-of-age story.

ANDREA CACCIA
* 1968 in Novara, Italien. Studium der Malerei und Regie. Seit 2000 realisiert er Kurzfilme, Videoclips, Auftragsfilme und dokumentarische Arbeiten. Seine formal unkonventionellen
Dokumentarfilme spielen häufig mit den Genres. TUTTO L’ORO CHE C’È feierte beim Filmfestival in Rotterdam Weltpremiere.

IT/CH, 2019 | 100 min
Tutto l’oro che c’è
RegieAndrea Caccia
KameraMassimo Schiavon, Andrea Cacci
Tickets
Do, 27. August 
13:45 Uhr
Kino 2
Sa, 29. August 
10:30 Uhr
Kino 2
Zum Reservieren klicken Sie bitte auf den gewünschten Termin. Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht für jede Vorstellung reserviert werden kann. Programmänderungen (auch Saalwechsel) vorbehalten.