24. - 28. August 2022
Menü

Zgjoi

(OmdtU, 2021)
Hive

Fahrijes Ehemann ist wie so viele andere während des Kosovo-Kriegs spurlos verschwunden, und auch finanziell hat sie zu kämpfen. Sie kümmert sich alleine um ihre beiden Kinder und den kranken Schwiegervater. Um die Familie zu versorgen, gründet sie ein kleines landwirtschaftliches Unternehmen und beginnt zusammen mit anderen Frauen aus dem Dorf, Ajvar zu produzieren. Doch ihr Ehrgeiz, ihr Wunsch nach Autonomie und ihre Bemühungen, sich und andere Frauen zu stärken, werden in dem traditionellen, patriarchalisch geprägten Dorf nicht gern gesehen. Fahrije kämpft nicht nur darum, ihre Familie über Wasser zu halten, sondern auch gegen eine feindselige Gemeinschaft, die ihren Misserfolg herbeisehnt, während sie noch immer ihrem geliebten Mann nachtrauert. Auf einer wahren Geschichte beruhend.

Fahrijes husband has been missing since the war in Kosovo. To support her family she starts her own business and fights against a patriarchal and conservative society. While still mourning for her husband she fights a battle that is hard to win.


BLERTA BASHOLLI
* 1983 im Kosovo. Lebte und studierte in New York. Kehrte 2011 in den Kosovo zurück und wirkte als Autorin und Regisseurin an zahlreichen Kurz- und Spielfilmen mit. ZGJOI ist ihr Spielfilmdebüt, an dessen Entwicklung sie seit 2011 gearbeitet und das seit seiner Premiere zahlreiche Preise gewonnen hat.

XK/CH/AL/MK, 2021 | 84 min
Zgjoi
RegieBlerta Basholli
KameraAlex Bloom
BesetzungYllka Gashi, Çun Lajçi, Aurita Agushi, Kumrije Hoxha, Adriana Matoshi u.a.
Es sind keine Spieltermine für diesen Film vorhanden.